Unsere Aktivitäten

An jedem 2. Montag im Monat treffen wir uns um 17:00 im Gemeindesaal der Ev. Kirchengemeinde Eddigehausen, Kirchplatz 2a in Eddigehausen (37120 Bovenden) im Altdorf neben dem TAP (Kommunikationszentrum des Dorfes).


Wir sprechen über gerade gelaufene Aktionen und planen weitere für die bevorstehenden Wochen und Monate: Veranstaltungen, Infostände, Lesungen, Gottesdienste etc.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Betreuung unseres 2010 eingeweihten Menschenrechtspfads an der Plesseburg.  Wir organisieren auf Anfrage auch Führungen. Mehr Infos auf der Seite “Menschenrechtspfad”.

Zusammen mit den Göttinger Gruppen und dem Stadtradio Göttingen bereiten wir Amnesty – Sendungen vor, die aktuelle Menschenrechtsthemen aufgreifen. U.a. gab es ein Interview mit unserer Gruppensprecherin zu der Problematik der Menschenrechte in der Coronapandemie. Hier der Link zum Interview:

https://www.stadtradio-goettingen.de/apool/srg/content/e588/e13187/e109399/20200602_InterviewMenschenrechte-playout.mp3

In jeder Sitzung unterschreiben wir die „Briefe gegen das Vergessen“ und die „Urgent Actions“ zu den Einzelschicksalen, die die Deutsche Sektion von Amnesty International monatlich veröffentlicht. Informiere dich unter “Mitmachen” oder wende dich an uns:

                                              gruppe1503@amnesty-bovenden-goettingen.de

Wer Interesse an unserer Arbeit hat, ist herzlich eingeladen!

In Kooperation mit den Gastfreunden Göttingen http://www.goettinger-gastfreunde.de/ sind wir auf dem Menschenrechtspfad gewandert. An den Stationen diskutierten wir aus unterschiedlichen Perspektiven über die Artikel der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte: Zum Beispiel über das Recht auf Bildung (Artikel 26)  im internationalen Vergleich, über Arbeitsbedingungen und das Recht auf Erholung und Freizeit (Artikel 24), über die Freiheit des Kultur- und Wissenschaftslebens (Artikel 27) und damit zusammenhängende Fragen von eigenen Veröffentlichungen. So entstand beim Wandern ein lebhafter Austausch, bei dem auch konkrete Menschenrechtsaktionen von amnesty international zur Sprache kamen. Und schließlich setzten wir uns auch noch mit einer Petition für fünf Aktivisten in Nigeria ein, die wegen ihres friedlichen Engagements willkürlich in Haft gehalten werden. https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/nigeria-nigeria-aktivisten-wegen-kritischen-t-shirts-haft-2021-07-29

Vielen Dank an alle Beteiligten für einen schönen Ausflug.

 

Reichweite Frieden – Ökumenische Friedensdekade

Am Sonntag, 07. November 2021, gestalteten wir den Eröffnungsgottesdienst zur diesjährigen Friedensdekade in der Reformierten Gemeinde und berichteten über die Menschenrechtsarbeit von amnesty international.

Im Anschluss nutzten die Gottesdienstbesuchenden sehr engagiert die Möglichkeit, Petitionen für Menschenrechtsverteidiger*innen zu unterschreiben. Auch kamen zahlreiche Spenden für die Arbeit von amnesty international, insbesondere den Erhalt unseres Menschenrechtspfades an der Plesseburg zusammen.

Vielen Dank allen Beteiligten.

Zum Ansehen des Videos folgenden Link anklicken: https://youtu.be/koXBiXdc4kg

Lesung DT zu den NSU-Morden von Dieter Schenk am 22.02.2022

Bitte Link anklicken:  

Bericht-Lesung-NSU-22.02.2022-A

 

Eschweger Schüler auf dem Menschenrechtspfad

Am 24.03.22 dauerte der Krieg in der Ukraine genau einen Monat. Amnesty International hatte aus diesem Anlass zu Aktionen aufgerufen. Diesem Aufruf ist die Bovender ai-Gruppe spontan mit Schülern einer BzB-Klasse (Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung) aus Eschwege gefolgt, indem wir auf unserem Menschenrechtspfad zusammen ein Peace-Zeichen aus gelben Blumen vor der Tafel “Menschenrecht auf Leben” gelegt haben. Es war eine sehr schöne Aktion mit den Schüler*innen, getragen von der gemeinsamen Sorge um das Leben der Menschen in der Ukraine. Die Bilder hierzu findet ihr in der Bildergalerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6. April 2022